Fazit für die Bauherrschaft:

  • Maximale Wertschöpfung durch größeres Anfragespektrum und gleichzeitigem Unterbinden von Produktionsweitergaben
  • Kostentransparenz
  • Präqualifikation: Vorgefilterte Vorschläge an spezialisierten Innenausbaubetrieben mit Rücksicht auf Qualität, Kapazität, Maschinenpark, Oberflächentechnik und Finanzstärke
  • Präzise Erfüllung der Kundenwünsche durch Nutzung der jeweiligen Kernkompetenzen
  • Kurze Kommunikationswege zwischen Designer/Architekt, Bauherrschaft und allen Fachplanern
  • Zielorientiertes Planen durch geringere Interessenskonflikte zwischen den Fachplanern
  • Terminliche Sicherheit
  • Qualitätskontrolle

Fazit für den Produktionsbetrieb:

  • Planungssicherheit dank exakter Ausschreibung
  • Risikoverringerung, da bereits bei Kalkulation 90% der zu liefernden Leistung feststeht
  • Vermittlung/Empfehlung an Bauherrschaft
  • Kein Einsatz an Engineeringleistung notwendig, direkter Produktionsbeginn möglich
  • Äußerste Konzentration auf die Produktion und Montage. Dadurch Weiterentwicklung der Produktionstechnologien (Kernkompetenz Produktion)
  • Ein Ansprechpartner, exakte Vorgaben
  • Terminliche Abstimmung
  • Hilfestellung bei logistischen Begebenheiten
  • Sichtabnahme